Über ESC Greenroom

Share Button

Der Eurovision Song Contest (ESC) wird von fast 200 Millionen Menschen gesehen. Für viele ist es nur ein Programmpunkt an einem beliebigen Samstag im Mai.
Sascha Gottschalk (@Sofareporter) und Dennis Kranz (@ESCKommentar) beschäftigen sich jedoch ganzjährig mit dem ESC. Sie diskutieren in ihrem Podcast über die Geschichten, Hintergründe und Nachrichten rund um den Contest.


Sascha Gottschalk


Seinen ersten Eurovision Song Contest sah Sascha 1979 im Fernsehen. Damals hieß der Wettbewerb noch Grand Prix Eurovision de la Chanson.

Deutschland wurde mit Siegels Dschinghis Khan vierter, Israel gewann mit Halleluja. Für Sascha wurde der Grundstein für eine stetig wachsende Faszination an der Europameisterschaft der Komponisten und Texter gelegt. Und seine Begeisterung dafür blieb ungebrochen.

Seit 2011 verfolgt Sascha den Eurovision Song Contest nicht nur vor dem Fernseher. Er war bereits beim weltgrößten Musikwettbewerb in Düsseldorf (2011), Malmö (2013), Kopenhagen (2014), Wien (2015) und Stockholm (2016) vor Ort dabei. Auch der diesjährige Contest in Lissabon steht auf seinem Reiseplan.

Ganzjährig äußert sich Sascha Gottschalk über den Eurovision Song Contest bei Twitter und facebook und seit 2016 macht er den ESC Greenroom zusammen mit Dennis Kranz.


Dennis Kranz


Alljährlich moderiert Dennis die Tonvision – Die Sendung zum Eurovision Song Contest bei Radio Tonkuhle in Hildesheim. Mit so manch Augenzwinkern und einem Schuss Ironie.

Durch seine Arbeit bei verschiedenen Bürgermedien im Lande ist seine Liebe für Audioproduktionen ungebrochen, besonders wenn sie gleich live gehen und nicht noch geschnitten werden müssen. Darum nutzt er gern die Kanäle Radio und Podcast, um über seine Leidenschaft, den Eurovision Song Contest, zu sprechen.

Da auch für ihn das ganze Jahr Eurovision ist, äußert sich Dennis bei Twitter und facebook über den Wettbewerb. Zusammen moderiert er mit Sascha den ESC Greenroom.


 

Share Button