Hummus, Strand und russische Supermärkte

Share Button
18. Oktober 2018. Wir machen heute einen Abstecher nach Tel Aviv (Israel), denn der Eurovision Song Contest wird dort im Mai 2019 ausgetragen. In dieser Episode ist Becci zu Gast (Die Kulturpessimist*innen, Reichlich Randale, Akte Aurora). Sie gibt uns einen Einblick, was den ESC Fan in dieser Stadt im nächsten Frühsommer erwartet.

In dieser Sendung
SaschaTwitterfacebookInstagramMastodon
DennisTwitterfacebookInstagram
Becci TwitterfacebookInstagram

Im Podcast besprochen

Koordinierungszentrum Deutsch-Israelischer Jugendaustausch (ConAct) [Link]

Raketenabwehrsystem Iron Dome. Quelle: Wikipedia [Link]

Neue US-Botschaft – Symbolischer Umzug nach Jerusalem. Quelle: tagesschau.de [Link]

Krisenvorsorgeliste Elefand bei der Deutschen Botschaft in Tel Aviv [Link]

Englische Ausgaben israelischer Medien, zB Haaretz [Link] oder Jerusalem Post [Link]

Teurer Schokopudding treibt Israelis nach Berlin. Quelle: Israel heute [Link]

Warum diese Frau seit Wochen am Flughafen von Tel Aviv in Abschiebehaft sitzt. Quelle: stern.de [Link]

Zweite Intifada. Quelle: Wikipedia [Link]

Bauhaus Center Tel Aviv [Link] und Bauhaus Touren [Link]

Becci empfiehlt einen Abstecher ins nahe gelegene Jaffa. [Link]

Öffentlicher Nahverkehr in Tel Aviv [Link]

Wer sich in Israel aufhält, sollte unbedingt Hummus probieren. Quelle: Wikipedia [Link]
Becci empfiehlt Abu Hasan in Tel Aviv. [Link]

Auch die Saftstände in Tel Aviv sind zu empfehlen. [Link]
Granatapfelsaft [Link] und Limonana [Link]
Nach der Sendung hat Becci uns noch Knafeh empfohlen. [Link]

Unterkünfte: Hostel Tel Aviv – Abraham Hostel [Link], Old Jaffa Hosten [Link], Gordon Inn [Link]

Kauderwelsch Sprachführer [Link]

Eine der drei Alternativen der ESC Hostcities: Haifa. [Link]

Der Sabbat, auch Schabbat – der Ruhetag in Israel. Quelle: Wikipedia [Link]

Rabbi Nachman. Quelle: Wikipedia [Link]

Die Regeln des Eurovision Song Contest. [Link]

Bereits 40 Länder haben ihre Teilnahme am Eurovision Song Contest 2019 angekündigt. [Link]

Bulgarien sagt die Teilnahme mindestens für das nächste Jahr ab. Quelle: ESCToday.com [Link]

Deutschland – Unser Lied für Tel Aviv: Der Kandidaten-Workshop hat vom 28.9. bis zum 1.10. stattgefunden. Quelle: eurovision.de [Link]

Es gibt wieder bei Eurovision.de einen Songcheck mit Alina Stiegler und Stefan Spiegel. Quelle: eurovision. de [Link]

Video Playlist aller Teilnehmer des Junior Eurovision Song Contest 2018 [Link]

Der NDR bestätigt, dass Deutschland auch 2018 nicht am Junior Eurovision Song Contest teilnimmt. Quelle: eurovoix.com [Link]

Lee Lin Chin (Australiens Spokesperson 2015-2017) [Link]

Der dänische ESC-Kommentartor Ole Tøpholm fällt dem Sparzwang zum Opfer. Quelle: wiwibloggs.com [Link]

Madame Moniseur treffen die kleine Mercy und rufen zu Spenden für sie auf. Quelle: wiwibloggs.com [Link]

Becci im Podcastland: Kulturpessimist*innen [Link], Reichlich Randale [Link], Akte Aurora [Link], Geschichtenkapsel [Link], Cinematic Smash Brothers [Link]

Beitragsbild Tel Aviv, Israel. Becci (@Genderbeitrag)

Share Button

One thought on “Hummus, Strand und russische Supermärkte”

  1. Tobiz says:

    Hallo,
    danke für den Exkurs über Israel/Tel Aviv. Mir war vieles davon noch unbekannt.
    Das Verhalten von Drangsal und insbesondere seinen Fans fand ich – obwohl ich es als gewollt provokant und ironisch angesehen habe – schon relativ unnötig und bin auch sehr froh, dass er nicht weitergekommen ist.
    Schade, dass Sebastian Schub seine Teilnahme zurückgezogen hat, jedoch war ich von ihm nicht so ganz überzeugt. Eine gute Stimme ist sicherlich ein Pluspunkt, aber ich würde diesen Singer-Songwriter-Pfad nach Michael Schulte nicht noch einmal versuchen, sondern in eine andere Richtung gehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.