Schreiber will nach Jerusalem

Share Button

7. Juli 2018. Durch den Sieg von Netta Barzilai wird der kommende Eurovision Song Contest in Israel stattfinden. In welcher Stadt, das ist noch nicht bekannt. Obwohl sich schon der eine oder andere bekannte Name aus der ESC-Welt weit auf dem Fenster hängt und weiß wo es hingeht.

In dieser Sendung
Sascha GottschalkTwitterfacebookInstagram
Dennis KranzTwitterfacebookInstagram

Im Podcast besprochen

Dennis macht zusammen mit seinem Kollegen Peter seit vielen Jahren bei Radio Tonkuhle alljährlich die Tonvision – Die Sendung zum Eurovision Song Contest. [Link]

Nachrichten werden nicht ausgegliedert – Wegen Song Contest: Israel ändert Rundfunkgesetz (DWDL) [Link]

Alle Infos zum ESC 2019 in Israel (eurovision.de) [Link]

Thomas Schreiber: “Ich freue mich auf Jerusalem” (eurovision.de) [Link]

In einigen Ländern gibt es Stimmen, die einen ESC in Israel boykottieren möchten. In Irland gehört Carrie Crowley, die zusammen mit Ronan Keating den Eurovision Song Contest 1997 moderierte, zu den prominentesten Unterstützern in ihrem Land. [Link]

Deutschland ist bereits auf der Suche nach seinem Repräsentanten für den ESC 2019 (eurovision.de). [Link]


Beitragsbild Eurovision Song Contest 2015 (2. Semifinale), Stadthalle Wien. Sascha Gottschalk (@Sofareporter)

Share Button

One thought on “Schreiber will nach Jerusalem”

  1. Tobiz says:

    Neben Junior Eurovision und Choir of the Year werden im Laufe des Jahres auch noch Young Musicians und der ominöse Eurovision Asia Song Contest stattfinden.
    Ich bin bei dem zwar skeptisch, wie sich der Contest musikalisch orientiert, aber da Australien offenbar auch mitmacht und die bisher immer gute Popsongs hatten, könnte das ein schöner 2. ESC im Jahr werden. Dem am nächsten kam bisher nur der Junior ESC, doch sind mir die herumquickende Kinder, die auf erwachsen machen, dann doch manchmal zu unangenehm zum zuhören und -schauen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.

Um unsere Webseite für Sie optimal zu gestalten und fortlaufend verbessern zu können, verwenden wir Cookies. Durch die weitere Nutzung der Webseite stimmen Sie der Verwendung von Cookies zu.